Geburtsschäden, Geburtsverletzungen, durch den Geburtsvorgang hervorgerufene Verletzungen des Neugeborenen oder der Mutter, die v. a. bei erschwerter Geburt, aber auch nach unkomplizierter Spontangeburt auftreten. Die wichtigsten Geburtsschäden des Kindes sind Blutungen, Knochenbrüche und Nervenschädigungen (Entbindungslähmung). Blutungen treten am häufigsten

(38 von 269 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geburtsschäden. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/geburtsschäden