Zhoukoudian, ca. 40 km von Peking entfernt, ist eine der bedeutendsten

(11 von 51 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Der Höhleneingang zur Vergangenheit

image/jpeg

Karte: Fundstätte des »Pekingmenschen«

Nachdem schwedische und österreichische Geologen und Altertumsforscher die Abhänge des »Hühnerknochenhügels« südwestlich von Peking untersucht und fossile Knochen und Zähne zu Tage gefördert hatten, gelang 1929 ein sensationeller Fund, als die Schädeldecke eines zwischen 220 000 und 430 000 Jahre alten Hominiden geborgen werden konnte. Die an den Grabungen beteiligten Wissenschaftler erkannten schnell, dass die Funde von menschenähnlichen Wesen stammen mussten und wesentlich älter waren als zunächst vermutet. Bis dahin hatte man auf der zum heutigen Indonesien gehörenden

(82 von 574 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Fundstätte des »Pekingmenschen« (Welterbe). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fundstätte-des-pekingmenschen-welterbe