Fortpflanzung, Reproduktion, die Erzeugung von Nachkommen, entweder geschlechtlich (Befruchtung, Jungfernzeugung) oder ungeschlechtlich (d. h. über Körperzellen des mütterlichen Organismus; Apomixis). Fast stets ist die Fortpflanzung mit einer Vermehrung der Individuenzahl gegenüber den

(31 von 219 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Weibliche Fortpflanzungsorgane (Grafik)

In den weiblichen Eierstöcken wird zu Beginn des Zyklus eine befruchtungsfähige Eizelle gebildet, die über die Eileiter in die

(21 von 162 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Fortpflanzung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fortpflanzung