Farne, Filicophytina, Unterabteilung der Farnpflanzen mit rund 9 000 Arten, die meist feuchtere Standorte bevorzugen. Farne sind meist ausdauernde, krautige (in wärmeren Gebieten oft schopfbaumartige) Pflanzen mit großen, meist gestielten und gefiederten Blättern (Farnwedel).

Der Entwicklungsgang der Farne ist durch einen heteromorph-heterophasischen, d. h. mit einem Gestalt- und Kernphasenwechsel verbundenen Generationswechsel gekennzeichnet, wobei in

(51 von 365 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Farnpflanzen: Vermehrung bei Moosen, Farnen und Samenpflanzen

Farnpflanzen: Übersicht über

(9 von 30 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Farne. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/farne