Nachdem der Stummfilm Ende der 1920er-Jahre zu künstlerischer Vollendung gelangt war und ein Massenpublikum erobert hatte, drehte man ab 1926, in Europa ab 1929, Tonfilme. Dafür wurde die Umrüstung der Aufnahme- und Vorführapparaturen auf die neue Technik nötig, mit der man Sprache, Geräusche und Musik authentisch einfangen und wiedergeben konnte. Ein erster Welterfolg wurde der Tonfilm »Der Jazzsänger« (1927, von Alan Crosland, * 1894, † 1936; mit Al Jolson, * 1885, † 1950 in

(70 von 495 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Tonfilm (ab 1928). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/film-filmkunst/der-tonfilm-ab-1928