Die allerersten Filme wurden 1890 in England, 1893 in den USA (New York) und 1894 in Russland vorgeführt; als Beginn der Filmgeschichte gilt jedoch das Jahr 1895. Am 1. November 1895 zeigten die Brüder M. und E. Skladanowsky im Berliner »Wintergarten« mit dem »Bioskop« ein Programm »lebender Photographien«; Vorführungen dokumentarischer Filme präsentierten die Brüder L. und A. Lumière im Pariser »Grand Café« ab dem 28. Dezember 1895, deren kombiniertes Aufnahme-

(66 von 468 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Stummfilm (1895–1928). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/film-filmkunst/der-stummfilm-1895-1928