Exegese [griechisch »Erklärung«, »Auslegung«] die, -/-en, Auslegung von Texten, besonders von Gesetzestexten und der biblischen Schriften. Die biblische Exegese zielt darauf, Bedeutung und Sinn des in den Texten Gemeinten zu verdeutlichen. Hauptprobleme dieser Bemühung sind zum einen der überlieferte normative Charakter der biblischen Schriften als Heilige Schrift (die Texte gelten als Offenbarung und sprechen damit für sich selbst, bedürfen also keiner Auslegung), zum anderen die hermeneutische Problematik, dass die Texte Zeugnis für eine bestimmte geschichtliche Situation sind, gleichwohl für allgemeingültig

(80 von 877 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

R. Schlieben: Christliche Theologie u. Philologie in der Spätantike (1974);
H. Feld: Die Anfänge der modernen biblischen Hermeneutik in der spätmittelalterlichen
(21 von 148 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Exegese. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/exegese