Entwicklung, Entwicklungsbiologie: Prozess des Wachstums und der Reifung von Lebewesen. Grundlegende Phänomene der Entwicklungsprozesse sind die Zellvermehrung (bei allen mehrzelligen Organismen) und die Zelldifferenzierung, d. h. die verschiedenartige Ausgestaltung von Zellen hinsichtlich ihrer molekularen Zusammensetzung und Funktion (Differenzierung), beides gelenkt durch äußerst komplexe Regulationsprozesse. Auch bei der Regeneration verloren gegangener Organe oder Körperteile (z. B. Extremitäten beim Molch) spielen Entwicklungsprozesse eine wichtige Rolle. Ein weiterer grundlegender Prozess ist die Rückbildung von Zellen oder Organen (z. B. der Embryonalorgane) oder deren Teile, die in

(80 von 926 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entwicklung (Entwicklungsbiologie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/entwicklung-entwicklungsbiologie