Eleusis, griechisch Eleusis, neugriechisch Elevsina, Stadt an einer Bucht des Saronischen Golfs, Griechenland, heute Teil der Agglomeration Athen, 29 900 Einwohner; Erdölraffinerie, Sprengstoff-, Zementfabrik, Werften; Bauxitabbau; Archäologisches Museum.

Die topografisch bevorzugte Lage auf einem ufernahen Hügel der thriasischen Ebene westlich des Aigaleosgebirges machte Eleusis seit dem Neolithikum zu deren Zentrum. In der mittleren Bronzezeit bestand eine größere Siedlung mit Nekropole. Aus mykenischer Zeit wurde auf dem Hügel ein größerer Gebäudekomplex mit palastähnlichen

(70 von 503 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Eleusis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/eleusis