Akropolis [griechisch »Oberstadt«] die, -,  Akropolis von Athen. Dank seiner günstigen Lage war der Burgberg, ein steil abfallender Kalksteinfelsen zwischen zwei Bachtälern, schon in der Jungsteinzeit besiedelt (Athen).

In der Blütezeit der mykenischen Kultur war die Akropolis Sitz des Königs von Athen. Gegen 1250 v. Chr. wurde der Hügel durch eine kyklopische Mauer (»Pelargikon«) befestigt (Teile erhalten). Bis ins 6. Jahrhundert v. Chr. waren Burg und Stadt Athen identisch; die Akropolis wurde daher

(70 von 496 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Akropolis: Odeion des Herodes Atticus

Das Odeion des Herodes

(9 von 47 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Akropolis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/akropolis-20