Grünen, Die, 1980–93 bestehende politische Partei, hervorgegangen aus verschiedenen regionalen Gruppen.

Die Partei bekannte sich nach dem Saarbrücker Grundsatzprogramm (1980) zu den Grundwerten »ökologisch – sozial – basisdemokratisch – gewaltfrei«, hinzu kam die besondere Berücksichtigung der Geschlechterfrage durch innerparteiliche paritätische Quotierung. Sie wurde die stärkste Gruppe der ökologischen Bewegung (grüne Parteien) im politischen Raum und war 1983–90 im Deutschen Bundestag vertreten.

Programmatik: In Abhebung von den »etablierten« politischen Kräften zählte sich die Partei in ihrem Ursprung zu den neuen sozialen Bewegungen. Im Kontrast

(80 von 644 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Grünen (bis 1993). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/die-grunen-20