Curie [kyˈri], Marie (Marya), geborene Skłodowska, polnisch-französische Chemikerin und Physikerin, Nobelpreis­trägerin für Physik (1903) und für Chemie (1911), * 7.11.1867 in Warschau, † 4.7.1934 in Sancellemoz (Département Haute-Savoie).

1891 ging Curie nach Paris, wo sie ein Studium der Mathematik und Physik an der Sorbonne aufnahm. Als erste Frau erhielt sie einen Abschluss in Physik und die Lehrbefugnis, ein Jahr darauf beendete sie auch ihr Mathematikstudium erfolgreich. 1894 lernte sie

(69 von 492 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

Goldsmith, B., Marie Curie: Die erste Frau der Wissenschaft. Aus dem
(11 von 16 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Marie Curie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/curie-marie-marya