Chassidismus [x-; neulateinisch, von hebräisch asîd »fromm«, »ehrfürchtig«] der, -, Chasidismus, Begriff, mit dem verschiedene jüdische Frömmigkeitsbewegungen bezeichnet werden. osteuropäischer Chassidismus, eine volkstümliche Bewegung als Folgeerscheinung des Sabbatianismus, aber ohne dessen messianisch-häretische Züge. Im 18. Jahrhundert griff sie von armen und bildungsmäßig vernachlässigten Gebieten (Podolien) bald auf

(46 von 323 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Chassidismus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chassidismus