Die hohen Ausgaben für Verteidigung und Wohltätigkeitseinrichtungen wurden vorwiegend finanziert durch die Kopf- und Grundsteuer (Annona) sowie zu einem geringeren Teil aus Zöllen und Sondersteuern.

Bis ins 12. Jahrhundert war das Byzantinische Reich der volkreichste christliche

(35 von 247 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/byzantinisches-reich/wirtschaft