Buddhistische Kunst, Bezeichnung für die durch den Buddhismus geprägte Kunst. 

Sie bildet keine stilistische Einheit, entwickelte aber bestimmte Architektur- und Kunstformen, die sich in allen Ländern wieder finden, in denen sich der Buddhismus verbreitete.

Indien: Die buddhistische Kunst entstand in Indien im 3./2. Jahrhundert v. Chr. und blieb dort bis zum Versiegen des Buddhismus im 12./13. Jahrhundert bestimmend. Sie ist stilistisch in die jeweiligen regionalen und zeitlichen Strömungen der indischen Kunst eingebettet und gliedert sich inhaltlich gemäß den drei großen buddhistischen Richtungen

(79 von 979 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Buddhistische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/buddhistische-kunst