Beichte [althochdeutsch bijiht, von jehan »sagen«, »gestehen«], das Bekenntnis der Sünden, um ihre Vergebung zu erlangen. Viele Religionen kennen das öffentliche oder geheime Bekenntnis von Verfehlungen, häufig nach einem »Sündenregister« vom Kultteilnehmer abgefragt. Auch ohne Bitte um Vergebung soll das Aussprechen der

(42 von 296 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Beichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/beichte