Atmungsregulation, Anpassung der Tätigkeit der Atmungsorgane (Ventilation) eines Organismus an Veränderungen im Atemmedium oder im Körper.

Auf die Atmungsregulation wirken v. a.: Änderungen im Sauerstoff- (pO2) und Kohlendioxidpartialdruck (pCO2) in Körper oder Atemmedium, Verschiebungen des pH-Wertes der Körperflüssigkeiten, Änderung der Atemwiderstände und

(41 von 302 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Atmungsregulation. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/atmungsregulation