Andalusien, spanisch Andalucía [-ˈθia], autonome Region in Südspanien, 87 598 km2, (2020) 8,5 Mio. Einwohner; Hauptstadt ist Sevilla.

Die Region umfasst die Provinzen Almería, Cádiz, Córdoba, Granada, Huelva, Jaén, Málaga und Sevilla.

Andalusien besteht aus drei verschiedenen Naturräumen. Im Norden umfasst es große Teile des paläozoischen Gebirgssystems der Sierra Morena mit scharfem südlichem Bruchrand, der von Nebenflüssen des Guadalquivir eingeschnitten ist (16 Stauseen); ein reiches Bergbaugebiet (Kupfer, Blei, Schwefelkies, Zink, Mangan, Eisen, Kohle). Nach

(73 von 525 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Geschichte

Die historische Überlieferung Andalusiens beginnt mit dem Reich Tartessos, das zwischen dem 10. und 5. Jahrhundert v. Chr. bezeugt, aber vermutlich wesentlich älter ist. Um 1100 v. Chr. gründeten die Phöniker erste

(29 von 206 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Andalusien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/andalusien