Der Alte Orient hat als Umwelt des Alten Testaments und (als Ausbreitungsgebiet der hellenistischen Kultur) später auch des Neuen Testaments die Religionsgeschichte Israels und des jungen Christentums zum Teil erheblich beeinflusst. Wenn auch die zentralen religiösen Aussagen der hebräischen Bibel, insbesondere der strikte Monotheismus und die mit ihm verbundene Geschichtsauffassung, sich von der altorientalischen Religionsgeschichte (ägyptische Kultur, Religion; assyrische Kultur, Religion; babylonische Kultur, Religion; hethitische Religion, phönikische Religion) abheben, zeugt doch der Kampf der alttestamentlichen Propheten gegen die »fremden Götter«

(80 von 757 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kultur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/alter-orient/kultur