Ötzi [nach dem Fundort Ötztaler Alpen], auch Similaunmann, Gletschermumie aus der späten Jungsteinzeit (Kupferzeit), datiert in die Zeit um 3300 v. Chr.; gefunden von Wanderern am 19. 9. 1991 in Südtirol (Italien) im Bereich der Similaungruppe nahe dem Hauslabjoch in den Ötztaler Alpen in 3 210 m Höhe, 92 m südlich der Grenze zwischen Österreich und Italien.

Es handelt sich um einen 1,59 m großen Mann von ungefähr 46 Jahren, der sich um 3300 v. Chr. auf dem Weg über den Alpenhauptkamm von Süden nach Norden befand

(80 von 599 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Die Gletschermumie aus der Kupferzeit, hg. vom Südtiroler Archäologiemuseum, 2 Bde. (Bozen 1999);
(14 von 93 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ötzi. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ötzi