Anfänge der Kalenderrechnung und Astronomie gehen auf das alte Ägypten zurück. Das bürgerliche oder Wandeljahr, das vermutlich ein älteres, auf Mondzyklen beruhendes Jahr ersetzte, wurde mit seinem Beginn (Neujahr) auf den Zeitpunkt des jährlich einsetzenden Hochwassers des Nils, der für die Landwirtschaft wichtigen Nilschwelle, festgelegt, deren Beginn sich durch den Frühaufgang (»heliakischer Aufgang«) des Sirius (griechisch Sothis, ägyptisch Sepedet) nach einer 70 Tage währenden Unsichtbarkeit ankündigte. Dies führte die Ägypter zu einem Jahr von 365 Tagen, das sie in 3 Jahreszeiten

(80 von 1094 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wissenschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ägyptische-kultur/wissenschaft