Ungarn ist eine Republik im südöstlichen Mitteleuropa mit (2018) 9,8 Mio. Einwohnern;

(12 von 19 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Ungarn liegt in Mitteleuropa und ist ein Binnenstaat mit der Hauptstadt Budapest. Das Land ist etwa doppelt so groß wie die Schweiz. Es liegt in einer Tiefebene und ist überwiegend flach. Die Donau teilt das Land in zwei Hälften: Der Westen

(41 von 288 Wörtern)

Geografie

Mit einer Gesamtfläche von rd. 93 000 km² zählt Ungarn zu den kleinen Staaten des europäischen Kontinents (im Vergleich dazu Deutschland: 357 000 km²). Das Binnenland grenzt im Norden an die Slowakische Republik, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an Kroatien und Serbien

(47 von 330 Wörtern)

Gesellschaft

Ungarn hat 9,8 Millionen Einwohner (2018). Knapp drei Viertel der Bevölkerung lebt in Städten. Budapest ist wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum des Landes, etwa jeder fünfte ungarische Bürger hat hier seinen Wohnsitz. Die ländlichen Gebiete sind nur dünn besiedelt. Das gesamte Land hat eine Bevölkerungsdichte von 108 Menschen

(48 von 336 Wörtern)

Politik und Recht

image/jpeg

Wappen von Ungarn. Im Wappen stehen die vier silbernen Balken für die Flüsse Donau, Theiß, Save und Drau. Daneben auf einem grünen Dreiberg (für die Gebirge Tatra, Matra und Fatra) ein »ungarisches Kreuz«. Auf dem Schild ruht die Stephanskrone.

Ungarn

(42 von 283 Wörtern)

Wirtschaft

Ungarns Staatssozialismus wurde 1990 in ein demokratisches System überführt. Damit setzte die Umwandlung der Planwirtschaft zu einem kapitalistischen Wirtschaftssystem ein.

Der starke Dienstleistungs- und Industriesektor ist das Rückgrat der ungarischen Wirtschaft. Die Industrie erwirtschaftet etwa 26 % der nationalen Wertschöpfung (BIP), die

(42 von 286 Wörtern)

Geschichte

Im 5. Jahrhundert war Ungarn Kerngebiet des Hunnenreichs, dann bis ins 8. Jahrhundert des Reichs der Awaren. Um 900 wanderten Magyaren ein. Nach der Niederlage gegen Otto I. auf dem Lechfeld bei Augsburg 955 stellten die Magyaren ihre Vorstöße nach Westen ein und wurden endgültig sesshaft. Unter König Stephan I. wurden die Ungarn im 10. Jahrhundert

(54 von 381 Wörtern)

Kultur

Ungarn ist geprägt von unterschiedlichen kulturellen Einflüssen aus West und Ost. Das Land wurde von Römern, Türken, Habsburgern und Russen beherrscht – sie alle haben Spuren hinterlassen. Zeugen dafür sind die Reste der römischen Stadt Aquincum in Budapest, die Moschee in Pécz, die türkische Badekultur, mittelalterliche Kirchen und

(48 von 338 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ungarn. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/ungarn