Als Trivial|literatur [von lateinisch trivialis, »allgemein, gewöhnlich, bekannt«] wird eine weit verbreitete, leicht verständliche Unterhaltungsliteratur bezeichnet, die auf ein Massenpublikum abzielt und eine klischeehafte sprachliche und inhaltliche Gestaltung aufweist.

Geschichte:  Im 18. und frühen 19. Jahrhundert wurden triviale Texte im Wesentlichen durch Hausierer verbreitet, seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zunehmend in Unterhaltungszeitschriften und seit dem Ende des

(57 von 400 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Trivialliteratur. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/trivialliteratur