Rock- und Popmusik ist ein Sammelnamen für die unterschiedlichen Erscheinungsformen der Populärmusik, wie sie sich im 20. Jahrhundert in den westlichen Industriegesellschaften entfaltet hat.

Zwischen der

(25 von 173 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die 1960er-Jahre

In den 1960er-Jahren entwickelte sich die Beatmusik, deren bekannteste Vertreter die Beatles waren. Zur gleichen Zeit formierten sich die vom Rhythm and Blues beeinflussten Rolling Stones.

image/jpeg

The Beatles. Die Bandmitglieder George Harrison, Ringo Starr, Paul McCartney and John Lennon im Jahr 1967 in den Abbey Road Studios. 

image/jpeg
(56 von 376 Wörtern)

Die 1970er-Jahre

Eine besondere Rolle für die Rockmusik spielte seit jeher der Jazz. In der ersten Hälfte der 1970er-Jahre kam es zwischen beiden Richtungen mit dem Jazzrock und Fusion u. a. von Miles Davis, John McLaughlin und Weather Report zu einem fruchtbaren Austausch. Neben dem

(42 von 298 Wörtern)

Die 1980er-Jahre

Parallel zum Punkrock entwickelte sich Ende der 1970er-Jahre der New Wave mit synthetischen Synthesizerklängen. Spandau Ballett, Depeche Mode, Gary Numan, The Human League und The Cure gehörten zu dieser Bewegung. In Deutschland entstand aus der Punk- oder

(37 von 263 Wörtern)

1990er-Jahre bis heute

In Seattle entstand Ende der 1980er-Jahre der Grungerock, der 1992/93 seinen Höhepunkt mit Erfolgen der Bands Nirvana und Pearl Jam hatte. Grunge greift auf unterschiedliche Einflüsse zurück, ist aber vor allem durch einen

(33 von 234 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Rock- und Popmusik. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/rockmusik