Das Passiv ist neben dem Aktiv eine der beiden Formen, die

(11 von 71 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Passiv-Formen

Das Passiv hat unterschiedliche Formen, die es vom (unmarkierten) Aktiv unterscheiden:

(11 von 45 Wörtern)

Funktionen von Aktiv und Passiv

Zentral für den Bau und die Bedeutung eines Satzes sind die

(11 von 27 Wörtern)

Verben im Aktiv

Viele Verben bezeichnen Handlungen oder Tätigkeiten. Wenn das Verb im Aktiv erscheint, dann

(13 von 86 Wörtern)

Verben im Passiv

(1 von 1 Wörtern)

Vorgangspassiv: Das werden-Passiv

Bei den Sätzen (1), (2) und (3) kann die Sichtweise auf das Mitgeteilte verändert werden. Manchmal ist es unwichtig, wer oder was etwas

(23 von 161 Wörtern)

Zustandspassiv: Das sein-Passiv

Auch der Zustand als das Ergebnis einer Handlung oder eines Vorgangs

(11 von 40 Wörtern)

Rezipientenpassiv (Dativpassiv): Das bekommen-Passiv

Diese Form des Passivs funktioniert so ähnlich wie das werden-Passiv. Es kann

(12 von 85 Wörtern)

Kein Passiv

Die Veränderung vom Aktiv zum Passiv ist nicht bei allen Verben

(11 von 57 Wörtern)

Mitwirkende

  • Jörg Wagner
Quellenangabe
Brockhaus, Passiv (Sprache). http://brockhaus.de/ecs/julex/article/passiv-sprachwissenschaft