Jugoslawien, Name zweier Staaten in Südosteuropa: 1) nach dem Ersten Weltkrieg entstandener, bis 1990/91 bestehender Bundesstaat, der (ab 1946) die Teilrepubliken Serbien (mit den Provinzen Kosovo und Wojwodina), Kroatien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Makedonien und Montenegro umfasste. Serbokroatisch, Slowenisch und Makedonisch waren Amtssprachen. Die Hauptstadt war Belgrad. Von den knapp 24 Mio. Einwohnern waren rund 40 % Serben, 22 % Kroaten, 8 % Slowenen; außerdem lebten in Jugoslawien Albaner, Makedonier und viele

(67 von 478 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Montenegro

Der Skutarisee liegt mit rund zwei Dritteln auf dem

(9 von 69 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Jugoslawien. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/jugoslawien