Grafik auch Graphik (von altgriechisch graphein »ritzen/zeichnen/schreiben«), ist der Sammelname für

(11 von 70 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Grafik als Gattung der bildenden Kunst

In der Kunst versteht man unter Grafik zunächst eine Handzeichnung, also eine mit der Hand erstellte Zeichnung auf Papier. Eine Handzeichnung muss weder detailgetreu noch formschön sein, sie kann ein Thema auch nur in wenigen Strichen andeuten. Die Linie ist dabei das Gestaltungsmittel

(43 von 305 Wörtern)

Geschichte

Die ältesten Druckformen waren mit Ornamenten geritzte Steine, die beim Eindrücken in weiches Tonmaterial einen Negativabdruck hinterließen. Später arbeiteten die Menschen mit Metallplatten, die vervielfältigt werden konnten. So entstand die Münzpressung. Aus China stammt das wahrscheinlich

(36 von 251 Wörtern)

Grafik als technischer Ausdruck

Der Begriff Grafik wird heutzutage vielfältiger verwendet, als in früheren Zeiten.

(11 von 73 Wörtern)

Mitwirkende

  • Britta Weimer-Kuschnigg
Quellenangabe
Brockhaus, Grafik. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/grafik