Friedrich II., der Große, genannt »der Alte Fritz«, preußischer König (seit 1740), * Berlin 24. Januar 1712, † Sanssouci (bei Potsdam) 17. August 1786. Musikalisch und

(22 von 153 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die Vorgeschichte: Brandenburg-Preußen

Bis weit ins 18. Jahrhundert hinein standen die protestantischen brandenburgisch-preußischen Hohenzollern deutlich im Schatten der katholischen Habsburger. Während Letztere bereits seit mehr

(22 von 157 Wörtern)

Aufgeklärter Absolutismus

Hatte Friedrich Wilhelm I. mit seinen militärischen Reformen dem Aufstieg Preußens den Weg bereitet, so war es seinem Sohn Friedrich vorbehalten, das Land mit einer ausgesprochen ausgreifenden Politik in die Riege der führenden Mächte Europas zu bringen. Friedrich, später (erstmals 1757 nach der Schlacht von Roßbach)

(46 von 326 Wörtern)

Außenpolitische Ziele

Außenpolitisch strebte Friedrich nach einer preußischen Großmachtstellung. Zwangsläufig musste ihn dies in einen Konflikt mit der alten Führungsmacht Habsburg bringen. Zu seiner großen Gegenspielerin wurde

(25 von 173 Wörtern)

Der Siebenjährige Krieg

Nachdem Maria Theresia an die Macht gekommen war, meldeten sowohl die Preußen als auch die Österreicher Ansprüche auf Schlesien an. In zwei Kriegen gelang es den Armeen Friedrichs des Großen jedoch, den Habsburgern dieses wichtige und umstrittene Territorium zu entreißen. Doch die sogenannten Schlesischen Kriege zwischen 1740

(47 von 333 Wörtern)

Der Privatmann

Friedrich pflegte auch als König seine musischen Neigungen. Berühmt waren die Flötenkonzerte im Schloss Sanssouci, an denen der

(18 von 125 Wörtern)

Tod und Nachfolge

Am 17. August 1786 starb Friedrich der Große im Alter von

(11 von 56 Wörtern)

Literatur

Bringmann, W., Friedrich der Große. Ein Porträt (München 2006 )
Burgdorf, W.
(12 von 47 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, der Große Friedrich II.. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/friedrich-friedrich-ii-90