Viele dieser Typ-II-Restriktionsenzyme erkennen sogenannte palindromische Abschnitte im Erbgut, bei denen sich eine kurze Abfolge von Nukleotiden auf einem DNA-Strang im anderen DNA-Strang in Gegenrichtung wiederholt. Das Enzym mit

(29 von 206 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Sequenzen – die Sanger-Methode

Im Lauf der Jahre wurden immer neue Methoden entwickelt, mit deren Hilfe sich das Erbgut besser analysieren und auch besser auf andere Organismen übertragen ließ. Wichtig dazu war vor allem, die Abfolge der Erbinformationen ermitteln zu können. Der Biochemiker Frederick Sanger (* 1918, † 2013) benutzte die folgende Methode.

Erhitzt man DNA, trennen sich die Doppelstränge

(56 von 389 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wie Gentechnologie funktioniert. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/desoxyribonukleinsäure/wie-gentechnologie-funktioniert