»Der Besuch der alten Dame« ist eine tragische Komödie in drei Akten von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956.

Es

(20 von 137 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Handlung

(1 von 1 Wörtern)

I. Akt

Die Bewohner von Güllen, einer verarmten Kleinstadt, warten auf hohen Besuch. Der Besuch ist die ehemalige Mitbürgerin Klara Wäscher, die inzwischen Multimillionärin ist und einen anderen Namen

(27 von 189 Wörtern)

II. Akt

Claires Angebot zeigt Wirkung. Die Bewohner kaufen kräftig ein, auch in Ills Laden. Während sie

(15 von 103 Wörtern)

III. Akt

Ein letzter Versuch des Lehrers und des Arztes, Ill zu retten, scheitert. Claire hat den Niedergang ihres ehemaligen Geliebten zu lange und gut geplant, als dass sie es sich nun

(30 von 209 Wörtern)

Figuren

Claire Zachanassian macht ein Experiment und ist sich gleichzeitig sicher, dass sie Erfolg haben wird. Dabei tut sie nicht viel und ist eigentlich nur anwesend in der Stadt. Und diese Anwesenheit löst in den Bewohnern Güllens nach und nach den

(40 von 283 Wörtern)

Bedeutung

Die Idee für das Drama hatte F. Dürrenmatt während einer Bahnfahrt. Der Zug hielt in einem kleinen Ort, und F.

(20 von 142 Wörtern)

Dramatische Form

»Der Besuch der alten Dame« ist eine in drei Akte unterteilte Komödie. Die Szenen spielen an unterschiedlichen Orten: am Bahnhof, im Wald, an verschiedenen Orten in der Stadt. Neben der Figurenrede

(31 von 216 Wörtern)

Literatur

Knopf, J., Friedrich Dürrenmatt. Der Besuch der alten Dame (
(10 von 23 Wörtern)

Mitwirkende

  • Marlena Breuer
Quellenangabe
Brockhaus, Der Besuch der alten Dame. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/der-besuch-der-alten-dame