Christie [ˈkrɪstɪ], Dame (seit 1971) Agatha, englische Schriftstellerin, * Torquay (heute zu Torbay) 15. September 1890, † Wallingford (County

(16 von 137 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Kindheit und Jugend

Agatha Mary Clarissa Miller wurde am 15. September 1890 in Torquay an der englischen Südküste geboren. Sie war die jüngste Tochter des amerikanischen Börsenmaklers Frederick Miller und seiner englischen

(29 von 202 Wörtern)

Beginn einer Schriftstellerkarriere

Damit war sie offenbar auf den Geschmack gekommen. Sie verfasste zunächst mehrere weitere Kurzgeschichten und

(15 von 103 Wörtern)

Lektionen in der Apotheke

Wie für viele Menschen brachte der Erste Weltkrieg auch für Agatha Miller Veränderungen mit sich. Ihr Freund Archibald Christie, ein Pilot bei der britischen

(24 von 170 Wörtern)

Der erste Kriminalroman

Eine Wette mit ihrer Schwester Madge brachte Agatha Christie schließlich dazu, ihre Kenntnisse tatsächlich in ein Buch zu verwandeln.

(19 von 133 Wörtern)

Hercule Poirot

Dieser exzentrische und selbstherrliche Ermittler sollte die Hauptrolle in zahlreichen von Agatha Christies Kriminalgeschichten spielen. Hercule Poirot setzte bei seiner

(20 von 140 Wörtern)

Ein erster Erfolg

Als Agatha Christie im Jahr 1917 das Manuskript ihres ersten Poirot-Romans bei dem Verlag Bodley Head in London

(18 von 122 Wörtern)

Weitere Karriere

Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans war der Grundstein für Agatha Christies Schriftstellerkarriere gelegt. Ihr zweites Buch war der Spionagethriller „The Secret Adversary” („Ein gefährlicher Gegner”), in dem erstmals das Detektiv-Ehepaar Tommy

(32 von 223 Wörtern)

Rätselhaftes Verschwinden

Es war jedoch nicht nur dieser Bestseller, der Agatha Christie 1926 mehrfach auf die Titelseiten der Zeitungen brachte. Um ihre Person gab es auch

(24 von 165 Wörtern)

Archäologie im Orient

Noch im selben Jahr reiste Agatha Christie mit dem Orientexpress nach Bagdad. Sie besichtigte die uralte, schon um 4000 v. Chr. gegründete

(22 von 153 Wörtern)

Orientromane

Trotz aller Begeisterung für die Archäologie vernachlässigte Agatha Christie ihre Kriminalromane nicht. Oft konnte sie sogar beides verbinden und ließ sich von ihren

(23 von 163 Wörtern)

Miss Marple

Agatha Christie ließ ihre Romanhandlungen aber nicht nur an exotischen Schauplätzen spielen. Sie

(13 von 91 Wörtern)

Weitere Werke

Nicht alle Werke von Agatha Christie sind Kriminalromane. Unter dem Pseudonym

(11 von 66 Wörtern)

Ehrung und Tod

1971 verlieh Königin Elisabeth II. der Schriftstellerin die höchste Auszeichnung Großbritanniens – seither durfte

(14 von 97 Wörtern)

Literatur

Thompson, L., Agatha Christie. Das faszinierende Leben der großen Kriminalschriftstellerin (Frankfurt
(11 von 35 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Agatha Christie. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/christie-agatha-mary-clarissa