Ludwig van Beethoven war ein deutscher Komponist, getauft 17.12.1770 in Bonn, † 26.3.1827 in Wien. 

Beethoven, der ab 1792 in Wien lebte und

(23 von 123 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Kindheit und Jugend

Ludwig van Beethoven wurde am 17.12.1770 in Bonn getauft. Sein Geburtsdatum ist nicht bekannt, wird aber, wie zu jener Zeit üblich,

(21 von 148 Wörtern)

Die Anfänge als Musiker

Im Jahr 1784 unternahm Beethoven eine Studienreise nach Wien, mit dem Ziel, ein Schüler seines großen Vorbilds Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) zu werden. Außer in Wien

(26 von 183 Wörtern)

Die ersten Wiener Jahre

Eigentlich sollte Beethoven nur für kurze Zeit in Wien bleiben. Doch während seiner Abwesenheit geriet seine Heimat in die Verstrickungen der 1789 ausgebrochenen Französischen Revolution. 1794 besetzten französische Truppen das Rheinland und seine adligen Gönner sahen sich zur Flucht gezwungen. Aufgrund dieser Umstände war es Beethoven nicht möglich, nach Bonn zurückzukehren, zumal

(52 von 369 Wörtern)

Mittlere Schaffensphase

Im Allgemeinen werden Beethovens Werke in drei Schaffensphasen eingeteilt – die frühe, die mittlere und die späte Phase.

(18 von 128 Wörtern)

Eroica

Die Dritte Sinfonie Beethovens trägt den Titel »Eroica«. Sie gehört zu jenen Werken, in denen er sich von seinen Vorbildern Mozart

(21 von 148 Wörtern)

Schicksalssinfonie und Pastorale

Die Fünfte Sinfonie steht im Zeichen des beginnenden Gehörleidens, ein Umstand, der ihr die Bezeichnung »Schicksalssinfonie« einbrachte. Beethoven

(18 von 126 Wörtern)

Fidelio

Ganz nach der Manier, imposante Themen zu gestalten, ist auch Beethovens einzige

(12 von 85 Wörtern)

Die dritte Schaffensphase

In seinen letzten Lebensjahren hatte Beethoven sein Gehör vollständig verloren und zog sich immer mehr in sich zurück. Dennoch entstanden in dieser Zeit nicht nur zahlreiche Klaviersonaten und Streichquartette,

(29 von 205 Wörtern)

Die letzten Jahre

Seit seinem 30. Lebensjahr zeigte sich Beethoven sehr anfällig für unterschiedliche

(11 von 61 Wörtern)

Wirkung

Ludwig van Beethoven kommt im Übergang von der Klassik zur Romantik

(11 von 65 Wörtern)

Literatur

Geck, M., Beethoven. Der Schöpfer und sein Universum (München 2017)
Riezler,
(11 von 37 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ludwig Beethoven. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/beethoven-ludwig