Das Bauhaus ist eine architektonische Stilrichtung und ein Lehr- und Forschungsinstitut für Architektur, bildende Künste und Handwerk.

Das Bauhaus zählt zu den wichtigsten architektonischen

(24 von 169 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Kunst und Handwerk

Nach heutigem Verständnis werden Kunst und Handwerk getrennt. Zum Handwerk gehören praktische Berufe wie die Tischler-,

(16 von 113 Wörtern)

Walter Gropius

image/jpeg

Walter Gropius

Walter Gropius (1883-1969), Architekt und Designer, war einer der führenden Vertreter des internationalen Stils und Gründer des Bauhauses in Weimar.

(22 von 169 Wörtern)

Die Zeithintergründe

Im Jahr 1919, als das Bauhaus gegründet wurde, war gerade im November zuvor der Erste Weltkrieg zu Ende gegangen. In Deutschland war es zu einer Revolution gekommen, die das bestehende Kaiserreich gestürzt und die Weimarer Republik ins Leben gerufen

(39 von 273 Wörtern)

Die Anfänge des Bauhauses

Nach dem Krieg wurde Gropius 1919 dank seiner innovativen Ideen zum Direktor der Großherzoglich-Sächsischen Hochschule für Kunst in Weimar ernannt. Da das Großherzogtum ebenso wie das Kaiserreich durch die Revolution abgeschafft worden

(32 von 222 Wörtern)

Wohnen im Bauhaus

image/jpeg

Bauhaus: Meisterhäuser

Eines der von Walter Gropius entworfenen »Meisterhäuser« in Dessau für die Dozenten des Bauhauses - Musterhäuser der Moderne, wo die Künstler zur Miete

(25 von 180 Wörtern)

Dessau und Berlin

1925 musste die Schule ihren Sitz von Weimar nach Dessau verlegen. Weimar lag in Thüringen, wo 1925 die Nationalsozialisten an Macht gewannen. Unter ihrem Einfluss wurden der Schule, die als linksgerichtet galt, obwohl Gropius immer wieder betonte, dass das

(39 von 274 Wörtern)

Literatur

Thöner, W., Markgraf, M., Die Meisterhäuser in Dessau (Leipzig 2014)
Düchting,
(11 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bauhaus. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/bauhaus