Eine Antibiotikaresistenz bezeichnet die Widerstandsfähigkeit von Bakterien gegenüber der Wirkung von

(11 von 50 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Überleben durch Anpassung

Manche Bakterienstämme sind von Natur aus unempfindlich gegen Antibiotika und verfügen über eine natürliche Resistenz. Bei anderen entsteht die Widerstandsfähigkeit erst, nachdem

(22 von 152 Wörtern)

Je häufiger Antibiotika, desto mehr Resistenzen

Resistente Keime treten vor allem dort auf, wo viel und häufig Antibiotika angewendet werden, wie z. B. in Krankenhäusern oder auch in der intensiven Nutztierhaltung. In diesen

(27 von 182 Wörtern)

Gegenmaßnahmen

Damit Antibiotika auch in Zukunft bei der Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten wirken,

(11 von 62 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Antibiotikaresistenz. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/antibiotikaresistenz