Zwillinge [althochdeutsch zwiniling, zu zwinal »doppelt«], Kristallografie: zwei gesetzmäßig miteinander verwachsene Individuen der gleichen Kristallart, die entweder durch Spiegelung an einer Zwillingsebene oder durch 180°-Drehung um eine Zwillingsachse miteinander zur Deckung gebracht werden können. Zwillingsebene

(35 von 244 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zwillinge (Kristallografie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zwillinge-kristallografie