Im Jahre 1543 trieben drei Portugiesen an die Küste der japanischen Insel Tanegashima. Es waren die ersten Europäer, die japanischen Boden betraten. Sie führten Arkebusen mit sich, und zum ersten Mal bekamen Japaner derartige Feuerwaffen zu Gesicht. Weil die Insel diesen frühen Schusswaffen im Umriss ähnelt, benannten die Japaner die Arkebuse nach ihr »Tanegashima«.

Südwestlich von Tanegashima ragt Yakushima, eine Insel, kreisrund wie eine Kanonenkugel, steil aus dem Meer und erreicht

(71 von 502 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Eine Perle, die sich dem menschlichen Zugriff entzieht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zedernwald-von-ikushima-welterbe/eine-perle-die-sich-dem-menschlichen-zugriff-entzieht