Zahnradgetriebe, Zahnrädergetriebe, die meistverwendeten Rädergetriebe zur Übertragung von Drehbewegungen zwischen benachbarten Wellen mittels formschlüssigen Ineinandergreifens zweier auf diesen Wellen befestigter Zahnräder. Zahnradgetriebe übertragen größte Leistungen in einem großen Drehzahlbereich. Sie arbeiten schlupffrei mit großer Betriebssicherheit und Lebensdauer, erfordern geringe Wartung und zeichnen sich durch Überlastbarkeit, kleine Baugröße und guten Wirkungsgrad aus.

Zahnradgetriebe werden nach der Lage der zwei Wellen, zwischen denen eine Bewegungsübertragung erfolgen soll, und

(65 von 466 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

F. Küçükay: Dynamik der Zahnradgetriebe (1987);
J. Looman: Zahnradgetriebe (32009).
(10 von 10 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Zahnradgetriebe. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zahnradgetriebe