Im November jeden Jahres wird Königin Elisabeth II. im vollen Ornat von einem ihrer Leibregimenter nach Westminster geleitet. Im Oberhaus im Westflügel dieses einstigen Palastes, in dem die beiden Häuser des Parlaments beheimatet sind, hält sie ihre Thronrede. An Prunk und Glanz lässt sich dieser Augenblick nicht übertreffen: Die Queen findet den Hochadel dort versammelt, die Lords in ihren Roben, die obersten Richter und die Bischöfe Englands, die im Oberhaus sitzen. Black Rod, ein hoher Beamter im schwarzen Gewand des 18. Jahrhunderts,

(82 von 610 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Monarchenglanz und Volksgewalt. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/westminster-und-margaretenkirche-welterbe/monarchenglanz-und-volksgewalt