Feuer speiende Vulkane und Gletscher prägen eine Halbinsel im äußersten Osten des russischen Riesenreiches. Hier, so erzählen die Ureinwohner Kamtschatkas, Korjaken im Norden und die Itelmenen im Süden, sollen auf den Gipfeln der rauchenden Berge die »Gomulen« wohnen, riesige Berggeister, die zum Walfang aufs Meer gingen, um diese Meeressäuger anschließend über offenem Feuer zu braten.

Dutzende von Vulkankegeln erheben sich auf der Halbinsel Kamtschatka, die zwischen dem eisbedeckten Ochotskischen Meer im Westen und dem kalten Beringmeer, dem nordöstlichsten Randmeer des

(80 von 621 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Berge, auf denen Geister Wale braten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/vulkan-region-von-kamtschatka-welterbe/berge-auf-denen-geister-wale-braten