Tinten [althochdeutsch tincta, von mittellateinisch tincta (aqua) »gefärbt(e Flüssigkeit)«, »Tinktur«], intensiv gefärbte Flüssigkeiten, die man mithilfe von Füllhaltern, Faserschreibern oder Tintenstrahldruckern (Ink-Jet-Drucker) in dünnen Linien und Punkten auf Papier oder andere Werkstoffe aufbringen kann. Tinten bestehen zu 80–90 % aus Lösungsmitteln, meist Wasser, aber auch organischen Lösungsmitteln (z. B. Ethanol, Methylethylketon), und einem 3–4 %igen Anteil an Farbmitteln.

(55 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tinten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tinten