Tennis [englisch, von (alt)französisch tenez! »nehmt!«, »haltet!«, wohl Zuruf des Aufschlägers an seinen Mitspieler] das, -, im Freien und in Hallen ausgetragenes Rückschlagspiel. Mit einem Tennisschläger (Racket) muss der Ball über ein Netz in der Spielfeldmitte geschlagen werden. Tennis wird als Frauen- und Männereinzel, als Frauen- und Männerdoppel sowie als Mixed (Doppel) ausgetragen.

Das Spielfeld ist ein Hart- oder Rasenplatz (englisch lawn, »Lawntennis«) – in der Halle meist ein Spezialbelag (Kunststoff- oder Teppichboden) – und muss an allen Seiten einen hinreichend großen Auslauf

(81 von 820 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. Gillmeister: Kulturgeschichte des Tennis (1990);
D. Schön: Tennis-Lexikon (1993);
P. Scholl:
(11 von 28 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Tennis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tennis-20