Synkope [griechisch »Abkürzung«, »plötzliche Ohnmacht«, zu synkóptein »zusammenschlagen«] die, -/-n, [zynˈkoːpə], Musik: rhythmische Verschiebung gegenüber der regulären Taktordnung. Die Musiklehre erklärt

(21 von 175 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Synkope (Musik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/synkope-musik