Salzburg, Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg, Österreich, Stadt mit eigenem Statut und Verwaltungssitz des Bezirks Salzburg-Umgebung, 424 m über dem Meeresspiegel, an der Salzach, nördlich ihres Austritts aus den Salzburger Kalkalpen in das weite Salzburger Becken, 65,6 km2, 152 400 Einwohner; Sitz eines

(40 von 291 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Über der Stadt erhebt sich die Feste Hohensalzburg (1077–1147, fast ständiger Umbau, besonders 1465–1510; Vorwerke 1631–81). Die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) liegt größtenteils auf dem linken Flussufer. Plätze, Paläste, Kirchen, Brunnen und hohe, farbig verputzte Häuser geben Salzburg ein zum Teil italienisches Gepräge. Architektonisch bestimmend ist das Barock.

image/jpeg

Salzburg: Dom

Der Salzburger Dom wurde 1614-28 nach dem Vorbild von Il Gesù in Rom erbaut; im Vordergrund die Mariensäule auf dem Domplatz.

Mittelpunkt der bischöflichen Stadt ist der Dom (1614–28, von S. Solari

(78 von 575 Wörtern)

Geschichte

An der Stelle des im 1. Jahrhundert n. Chr. angelegten und im 5. Jahrhundert verfallenen römischen Iuvavum (Municipium seit Claudius) gründete der heilige Rupert um 700 bei einer erhaltenen Restsiedlung, die 739 Bischofssitz wurde, das Kloster Sankt Peter und das Benediktinerinnenkloster Nonnberg

(38 von 266 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Salzburg: Feste Hohensalzburg

Die Feste Hohensalzburg erhebt sich über

(9 von 46 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Salzburg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/salzburg-20