Regiomontanus [lateinisch »Königsberger«], eigentlich Johannes Müller, Mathematiker und Astronom, * 6.6.1436 in Unfinden (heute zu Königsberg i. Bay.), † 8.7.1476 in Rom.

Regiomontanus war Schüler G. Peurbachs in Wien, 1457 wurde er dort Mitglied der Fakultät.

(34 von 222 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Regiomontanus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/regiomontanus