Regelungstechnik, eine der Grundlagen der Automatisierung technischer Abläufe. Die Regelungstechnik hat die Aufgabe, v. a. in technischen Anlagen physikalische Größen (z. B. Druck, Füllstand, Temperatur), die Regelgrößen, trotz des Einwirkens äußerer Störungen (Störgröße), konstant zu halten oder, allgemeiner, dem zeitlichen Verlauf einer vorgegebenen Führungsgröße möglichst genau nachzuführen. Der Unterschied zur Steuerungstechnik liegt im Prinzip der Rückführung (Rückkopplung), das man sowohl in lebenden Organismen wie in ökonomischen und soziologischen Systemen vorfindet. Man kann die Regelungstechnik daher auch als den technischen Zweig der Kybernetik

(80 von 699 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Unger: Einführung in die Regelungstechnik (32004);
H. P. Geering: Regelungstechnik.
(10 von 70 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Regelungstechnik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/regelungstechnik