Putin, Wladimir Wladimirowitsch, russischer Politiker, * Leningrad (heute Sankt Petersburg) 7. 10. 1952; Jurist; wirkte 1975–91 im KGB (Abteilung für Auslandsspionage, 1985–90 in der DDR tätig), ab 1990 in Sankt Petersburg im Mitarbeiterstab des liberalen Oberbürgermeisters Anatoli Sobtschak (* 1937, † 2000), 1991 Vorsitzender des Komitees für internationale Beziehungen, 1994–96 Erster Stellvertretender Oberbürgermeister von Sankt Petersburg, arbeitete ab 1996 im Verwaltungsapparat von Präsident B. N. Jelzin in Moskau, war ab 1997 Leiter der präsidialen Kontrollverwaltung. 1998 wurde er Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, im März

(80 von 890 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. L. Black: Vladimir Putin and the new world order (Lanham, Maryland, u. a.
(14 von 93 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wladimir Wladimirowitsch Putin. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/putin-wladimir-wladimirowitsch