Ovid, eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Dichter, * 20.3.43 v. Chr. in Sulmo (heute Sulmona), † etwa 17 n. Chr in Tomis (heute Constanța).

Ovid war der letzte und größte römische Elegiker.

Leben: Wie Ovid in seiner poetischen Autobiografie (»Tristia«, 4, 10) berichtet, sollte er sich, aus wohlhabender Ritterfamilie stammend, in Rom auf die Ämterlaufbahn oder den Anwaltsberuf vorbereiten. Nach dem Studium der Rhetorik bekleidete er

(63 von 419 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

H. Fränkel, Ovid. Ein Dichter zwischen zwei Welten (aus dem Englischen, 1970)
(11 von 48 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ovid. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ovid-publius