Norm [mittelhochdeutsch norme, von lateinisch norma »Winkelmaß«, »Regel«] die, -/-en,  Ethik, Sozialwissenschaften, Wissenschaftstheorie: Normen gelten als Maßstäbe für eine wertende Beurteilung menschlichen Handelns im regulativen oder ethischen Sinne. Insofern das gesellschaftliche Leben, aber auch alles Denken, Reden und Handeln grundlegend auf das Bestehen, die Anerkennung

(45 von 315 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Norm (Ethik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/norm-ethik