Die wichtigste Grundanschauung des New Age ist ein Holismus und Geistmonismus: »Bewusstsein« gilt als die Realität, das Sein schlechthin. Es gibt »keine letztgültige Unterteilung zwischen Bewusstsein und Realität« (Michael Talbot, * 1953). Alles ist Bewusstsein; Bewusstsein ist das »primäre Faktum der Existenz, aus dem alles andere hervortritt« (Stanislav Grof, * 1931).

Darauf gründet sich der »mystische Utopismus« des New Age, in dem der Mensch zum Regisseur

(63 von 457 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wesen und Erscheinungsformen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/new-age/wesen-und-erscheinungsformen