Neugotik, Neogotik, die programmatische Wiederaufnahme der Gotik insbesondere in Architektur und angewandter Kunst seit der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das im späten 16. Jahrhundert zu beobachtende Aufleben gotischer Formen, v. a. im Dienst der Gegenreformation (»Jesuitengotik« im westlichen Deutschland, Kirchen in Münster und Köln; »Echter-Stil«, auch »Julius-Stil« im mainfränkischen Raum, benannt nach dem Würzburger Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn), ist hiervon zu unterscheiden und kann als Nachgotik

(64 von 451 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Ferstel, Heinrich

Die neugotische Votivkirche nahe der Wiener Ringstraße,

(9 von 16 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Neugotik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neugotik